BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Abgeschlossenheitsbescheinigung

Wenn ein Gebäude mit Wohnungen oder sonstigen Nutzungseinheiten in Eigentumswohnungen bzw. Sondereigentum aufgeteilt werden soll, müssen Sie zuvor eine Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) bei der Bauaufsicht beantragen.

Sie benötigen die folgenden Unterlagen:
 

  • Antrag auf Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • Aufteilungspläne (Grundrisszeichnungen) im Maßstab 1:100       
  • Schnittzeichnungen im Maßstab 1:100    
  • Ansichtszeichnungen im Maßstab 1:100    
  • Aktueller Lageplan oder Auszug aus der Liegenschaftskarte / Flurkarte im Maßstab 1:500 

   
In den Unterlagen ist jeweils durch die gewählte Bezifferung die Zuordnung der einzelnen Wohnräume (einschl. Balkone) und sonstigen Räume (z.B. Kellerräume, Spitzboden) zu dem jeweiligen Sondereigentum vorzunehmen.

Gebühr

Ausfertigung eines Aufteilungsplans
erste Ausfertigung: 100,- €
je weitere Ausfertigung: 30,- €

Entscheidung über Erteilung einer Bescheinigung
je Sondereigentumsanteil bis zu 150,- €
je Garagenplatz 20,- €

Je Mehrausfertigung der Abgeschlossenheitsbescheinigung 30,- €

Zuständige Einrichtung

Fachbereich Bauaufsicht
Rathaus
Rathausstraße 2
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
E-Mail: bauaufsicht@stadt-shs.de

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Herrmann:
Tel: 05207 8905-101
E-Mail: frank.herrmann@stadt-shs.de
Herr Venne: Fachbereichsleiter
Tel: 05207 8905-102
E-Mail: martin.venne@stadt-shs.de