BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Eigentumswechsel

Im Falle eines Eigentümerwechsels wird das im Laufe eines Jahres übergegangene Grundstück durch einen Zurechnungsbescheid des Finanzamtes dem neuen Eigentümer zum 1. Januar des folgenden Jahres zugeschrieben. Der bisherige Eigentümer bleibt bis zum 31.12. des Jahres, in dem das Grundstück übergegangen ist, für die Grundsteuer steuerpflichtig. Der bisherige Eigentümer kann die Grundsteuer ab dem Übergang des Grundstücks nur privatrechtlich von dem neuen Eigentümer einfordern.

Eine Abrechnung der Grundbesitzabgaben (Müllgebühren, Regenwassergebühr, Schmutzwassergebühr) bei dem neuen Eigentümer ist vor dem Jahreswechsel möglich, wenn Auszüge aus dem Kaufvertrag eingereicht werden, aus denen der Käufer und Verkäufer, die Lagebezeichnung des Grundstücks und der Zeitpunkt des Besitzübergangs hervorgehen. Liegt bei der Stadt bereits eine Mitteilung des Finanzamts zum Eigentumswechsel vor, sind die Auszüge aus dem Kaufvertrag nicht mehr erforderlich. Ob bereits eine Mitteilung des Finanzamtes vorliegt, können Sie gerne telefonisch bei dem nebenstehenden Ansprechpartner erfragen.

Wird Frischwasser von den Stadtwerken bezogen, muss der Eigentümerwechsel dort ebenfalls mitgeteilt werden. Dazu nutzen Sie bitte das Formular „Eigentumswechsel Stadtwerke SHS“.

Zuständige Einrichtung

Fachbereich Finanzen
Rathaus
Rathausstraße 2
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
E-Mail: finanzen@stadt-shs.de

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Bröker:
Tel: 05207 8905-201
E-Mail: birgit.broeker@stadt-shs.de