Auftrag einreichen

Ihre Auswahl:

Themenbereich: Ausnahmegenehmigung vom Ferienreiseverbot

Neuer Auftrag: Ausnahmegenehmigung vom Ferienreiseverbot

Beschreibung

Um den Urlaubsverkehr zu entlasten, gilt gemäß der Ferienreiseverordnung jedes Jahr ab dem 1. Juli bis zum 31. August an allen Samstagen, jeweils von 7 bis 20 Uhr ein erweitertes Fahrverbot für Lkw auf wichtigen Transitstrecken. Auch im Ausland gibt es entsprechende Regelungen.

Betroffen sind hierzulande Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Lkw mit Anhängern. Das übliche Wochenendfahrverbot (Sonntage und gesetzliche Feiertage in der Zeit von 0 bis 22 Uhr) bleibt davon unberührt.

Die Regelung umfasst bestimmte Autobahnabschnitte und einige Bundesstraßen und kennt auch Ausnahmen, etwa hinsichtlich der Beförderung von leichtverderblichen Lebensmitteln.

Die Straßenverkehrsbehörde kann Ausnahmegenehmigungen erteilen.

Antrag:
Den "Antrag auf Erteilung einer Ausnahmegenehmigung vom Ferienreiseverbot" können Sie zuschicken, faxen oder mailen.

Gebühren:
30,- € bis 110,- € Verwaltungsgebühren (je nach Umfang)

Kontaktdaten

Fachbereich Bürgerservice und Ordnung

Rathausstraße 2

33758 Schloß Holte-Stukenbrock

regio iT Version bis-portlet: 3.5.3